Knäkker Rote Rübe – Kren

Mollig und süßlich mit einem Hauch von scharfem Kren, erden die Rote Rübe Knäkker  und schmecken einfach herrlich mit ihren Knusperstreuseln aus gepufftem Amaranth.

Die Rote Rübe (Beta vulgaris cruenta rubra) kommt aus dem Mittelmeerraum, wo heute noch viele wilde Stammpflanzen wachsen.  In jahrhundertelanger Züchtung gelang es, aus der ursprünglich dünnen Wurzel, eine dicke Knolle zu entwickeln.

Kren (Armoracia rusticana) auch Meerrettich genannt, gehört zu der botanischen Familie der Kreuzblütler. Seine ursprüngliche Heimat liegt in Ost- und Südeuropa. 

Dem Körper und der Seele Gutes tun und sich mit diesen wunderbaren Knäkkern erden!

real food – real life

Was da drin ist!

Rote Rüben*, Sonnenblumenkerne*, Leinsamen gold*, Kren*, Amaranth gepufft*, Gewürze*, Steinsalz unjodiert, Weinessig*, Traubenmostkonzentrat*.

… und sonst nix!

* aus biologischer Landwirtschaft

Wie das wirkt!

Rote Rüben enthalten viele der besonders wertvollen Aminosäuren (Eiweißbausteine), Eisen und Kupfer zur Blutbildung, die Vitamine A, B und C und vor allem die kostbare Folsäure. Kalium, Magnesium und Natrium machen sie zu einem basenüberschüssigem Lebensmittel. Viele dieser wertvollen Inhaltsstoffe, sind als „Krebsschutzstoffe“ einzureihen! Die Rote Rübe verhindert Fettanlagerung an Gefäßwänden und stärkt die Kapillaren. Das Betain regt Leber und Galle an und Bioflavone schützen die Zellen und verbessern die Zellatmung.

Kren ist Penicillin des Gartens! Er wirkt gegen Pilze und Bakterien. Für Geschmack und Heilwirkung verantwortlich sind die Senföle. Diese wirken antibakteriell, durchblutungsfördernd und reinigend. Er hilft er die Blutfettwerte zu senken. Außerdem fördert er die Nierentätigkeit, hilft bei Blasenleiden, Nierenbeckenleiden, ableitenden Harnwegsentzündung und regt die Verdauung an.

Juhuuu!

Auf den Geschmack gekommen?

… dann einfach bei CasaSu die Wünsche deponieren und schon bald fliegen die Knäkker in den Mund!