Knäkker Melanzani – Sesam

Mollig mit einer zarten Knoblauchnote und dem Obendrauf-Sesam sind Melanzani Knäkker ein echter Leckerbissen und als „Sommer-Zuckerl“ von ca. Mitte Mai bis Oktober erhältlich!

Melanzani (Solanum melongena) oder Auberginen wurden in Indien bereits 1200 v. Chr. als die ersten Wildformen der heutigen Melanzane von Ureinwohnern angebaut und verwendet. Daher vermutet man, dass sie aus Asien stammen. Ihr Geschmack ist eher unauffällig. Doch richtig zubereitet und gewürzt, kann man ihr fein-dezentes Aroma gut zur Geltung bringen (ist in den Knäkker natürlich gelungen ♥)

Sesam (Sesamum indicum) stammt ursprünglich von Wildpflanzen aus Südasien und Ägypten ab. In Asien hat sich die Pflanze relativ schnell ausgebreitet, vorallem in Indien und Ländern mit ähnlich subtropischen Klimabedingungen. Ganz jung ist Sesam ja nicht mehr. Schon seit 4000 v. Chr. gibt es diese Ölpflanze schon – damit gehört sie zu den ältesten der Welt!

Wunderbar zu Gegrilltem, ob mit oder ohne Dipp, zum Bade- oder Wanderausflug oder einfach so ein echter Genuss!

real food – real life

Was da drin ist!

Melanzani*, Sonnenblumenkerne*, Leinsamen gold*, Knoblauch*, Sesam*, Steinsalz unjodiert, Weinessig*, Traubenmostkonzentrat*.

… und sonst nix!

* aus biologischer Landwirtschaft

Klein, aber OHO - Superfoods!

In Sonnenblumenkernen stecken jede Menge Eiweiß und Aminosäuren, weshalb sie gerne als idealer Fleischersatz für Veganer angepriesen werden. Wie viele Nüsse und Samen enthalten sie außerdem reichlich ungesättigte Fettsäuren. Sonnenblumenkerne beeinflussen Herz-Kreislauf-System und Durchblutung positiv und wirken durch in ihnen enthaltene Antioxidantien verjüngend auf Haut, Haare und Zellen! Darüber hinaus stärken Sonnenblumenkerne sowohl Nerven- als auch Immunsystem und können durch den hohen Proteingehalt enorm viel zu einem gesunden Muskelaufbau beitragen. Durch die Aminosäure L-Tryptophan haben Sonnenblumenkerne zudem stimmungsaufhellende Wirkung. Die in den Kernen enthaltenen Phytoöstrogene helfen überdies dabei, den Hormonhaushalt in Balance zu halten.

Leinsamen bestehen aus bis zu 60% aus Omega-3-Fettsäuren! Sie enthalten außerdem viele Antioxidantien und Ballaststoffe. Über 20 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm machen Leinsamen auch zur exzellenten Proteinquelle! Auch viele B-Vitamine, Vitamin A und Vitamin E sind enthalten sowie die Mineralstoffe Zink, Kalzium, Kalium, Mangan, Selen, Eisen und Magnesium. Zusätzlich sind die in Leinsamen enthaltenen Phytoöstrogene besonders wertvoll. Sie sind gut für die Gedächtnisleistung, das Herz-Kreislaufsystem, für Haut und Haare, das Immunsystem, Muskelaufbau, für die Gelenke und für einen bestmöglichen Zellstoffwechsel. Geschrotet oder sogar gemahlen wirken sich Leinsamen zusätzlich positiv auf den Hormonhaushalt des Körpers aus!

Suuuper!

Wie das wirkt!

Die Melanzani beinhalten Ballaststoffe, Kalium, Vitamine C und B Vitamine: Das ist genau der richtige Mix, den unser Herzkreislaufsystem braucht. Sie gibt volle Power fürs Gehirn: Antioxidativ wirkende Stoffe in Auberginen können den Blutfluss im Kopf verbessern. Dadurch können möglicherweise Alterungsprozesse verlangsamt werden. Viele Mineralien wie Calcium und Magnesium, Vitamine wie A, B, C und E stärken das Immunsystem, schützen vor Entzündungen. All das kommt auch Knochen und Gelenken zugute. Die Folsäure kann gemeinsam mit Mineralien und Vitaminen in den Auberginen entzündliche Prozesse bessern.

Sesam gilt schon seit Jahrtrausenden als Wundersaat. Kein Wunder: Die Körner sind gut für Haut und Haar, tun vie für unsere Gesundheit – und schmecken einfach immer. Sesam ist zudem reich an Eiweiß und Ballaststoffen.Auffällig ist sein Gehalt und Kalzium und Selen. Kalzium ist unverzichtbar für den Aufbau und Erhalt kräftiger Knochen. Selen trägt zur normalen Funktion unserer Schilddrüse bei und wirkt außerdem antioxidativ.

Juhuuu!

Auf den Geschmack gekommen?

… dann einfach bei CasaSu die Wünsche deponieren und schon bald fliegen die Knäkker in den Mund!